Jubiläumszapfenstreich zum 75. jährigen Geburtstag

Anlässlich des 75. jährigen Geburtstags der Prinzengarde Euskirchen fand am 3. Oktober 2013 auf dem Annaturm-Platz in Euskirchen der feierliche Jubiläumszapfenstreich statt. Die Karnevalsgesellschaften der Kreisstadt sowie mit Unterstützung aus Zülpich und Rheinbach nahmen an der Veranstaltung teil.

Man schrieb den 25.02.1938, der offizielle Gründungstag der Prinzengarde Euskirchen. Vielen Aktiven und „Inaktiven“ Mitgliedern ist es zu verdanken, das die Prinzengarde in diesem Jahr ihr 75-jähriges Bestehen feiern durfte. Eine Reihe von Veranstaltungen wurde für dieses Jubiläum geplant und durchgeführt. Da war zum ersten der „Festkommers“ am Montag. Den 25.02.2013 im alten Casino zu Euskirchen. Viele Gäste waren der Einladung der Prinzengarde gefolgt. Nachdem unser Bürgermeister Dr. Uwe Friedl die Laudatio vorgetragen hatte und die Gratulanten ihre Grüße kundgetan,endete dieser Abend so ganz nach Prinzengarde Art, in einer lockeren Art und bei einem gemütlichen Glas Bier.

Während der Vorbereitungen zu unserem Jubiläum, kam die Idee auf das Jubiläum mit einem entsprechenden Jubiläumszapfenstreich zu feiern. Die Idee war da, jetzt kam die Arbeit. Da die Prinzengarde im Jahr 2010 die Gelegenheit bekam beim Jubiläumszapfenstreich in Rot und Weiß der Prinzengarde Zülpich 1910 e.V. aktiv teilzunehmen hatten wir schon mal einen Einblick erhalten was alles zu tun war um die Idee Jubiläumszapfenstreich in die Tat um zu setzten.

Mit das wichtigste bei einem Jubiläumszapfenstreich ist die Musik sprich Musikcorps und Spielmannszug. Also machte sich der Kommandant auf nach Zülpich zur Prinzengarde, trug dort die Idee vor, und die spontane Antwort war: „Das ist doch wohl klar, das wir dabei mitmachen“. Der erste Grundpfeiler war gesetzt. Als nächstes setzte sich der Kommandant mit dem Spielmannszug der freiwilligen Feuerwehr Euskirchen in Verbindung. Auf unsere Anfrage bekamen wir die gleiche spontane Antwort in Kurzform: „Ja, wir machen mit“. Der zweite Grundpfeiler war gesetzt. Wie gesagt es steht und fällt mit der Musik: Jetzt musste noch ein Dirigent für das Musikcorps gefunden werden. Wieder kamen uns unsere Freunde aus Zülpich zur Hilfe. Mit Renold Quade konnten wir einen erfahrenen und sehr qualifizierten Profimusiker für unser Vorhaben gewinnen. Somit war auch der dritte Grundpfeiler gesetzt.

Den letzten Grundpfeiler setzten wir mit der Festlegung von Ort und Termin und der Planung eines Rahmenprogramms: Neben unserem eigenen Auftritt konnten wir für das Rahmenprogramm zum Jubiläumszapfenstreich die Stadtsoldaten aus Rheinbach und das Traditionscorps der Blauen Funken aus Zülpich gewinnen. Ergänzt wurde das Rahmenprogramm dann mit den Auftritten der Prinzengarde Zülpich und des Spielmannzuges der Freiwilligen Feuerwehr Euskirchen.

Im März dieses Jahres fand dann die erste gemeinsame Probe des Musikcorps statt. Der musikalische Leiter Renold Quade war alles andere als zufrieden mit dieser ersten Probe. Der Jubiläumszapfenstreich stand musikalisch auf der Kippe. Aber Herr Quade machte weiter und zeigte dem Musikcorps, speziell unserem Musikzug, den musikalischen Weg auf, den dieser zu gehen hatte. Nach einigen Einzelproben mit unserem Musikzug und so manchen Gesprächen stellte sich allmählich auch der Erfolg ein. Nach eigenem Bekunden fühlte sich Herr Quade von Probe zu Probe wohler und führte unseren Musikzug mit viel Geduld und Einfühlungsvermögen auf den richtigen Weg um das gesteckte Ziel zu erreichen. So wurde, auf die Bitte von Herrn Quade hin, die. originale Fassung von unserem Heimatleedche „Oeskerche, Oeskerche“ welches von Matthias Honnef zur damaligen Zeit für die Besetzung „Salonorchester“ geschrieben wurde von Richard Hellentahl für die entsprechenden Stimmen eines Musikcorps umgeschrieben. So stand dann Mitte 2013 der musikalische Ablauf des Jubiläumszapfenstreiches endgültig fest: Marsch Friedrich des Grossen (Einmarsch), der Treue Husar und der Fehrbelliner Reitermarsch (Serenade), Zapfenstreichmarsch und Posten, Rut un Wieß (Gebet), Oeskerche, Oeskerche anstatt der Nationalhymne und zum Ausmarsch Preußens Gloria.

Zu einem Zapfenstreich gehört neben dem Musikcorps und dem Spielmannszug auch der Ehrenzug dazu. Dieser wurde im Wesentlichen aus den Gardisten unserer Prinzengarde mit Verstärkung der Gardisten der Prinzengarde Zülpich gebildet. Nun auch hierfür musste natürlich geprobt werden. Den Formaldienst führten wir auf der Sportanlage Im Auel durch. Von mal zu mal klappte es besser und zur Generalprobe wusste jeder was er zu tun hatte bzw. wo sein Platz in der Ehrenformation war. Am 03.10.2013 war es dann endlich soweit. Bei herrlichem Wetter auf dem Annaturmplatz begann gegen 16:00 Uhr das Rahmenprogramm zum Jubiläumszapfensteich. Den Anfang machte unsere Prinzengarde. In voller Corpsstärke marschierte die Garde auf den Marktplatz. In der Begleitung befanden sich alle weiteren Gesellschaften aus Euskirchen inkl. der Pannejecke aus Roitzheim.

Ein herrliches Bild bot sich Präsident und Kommandant, die die Gesellschaften von der aus Bühne begrüßten. Gegen 19:20 Uhr marschierte eine 143 Mann starke Ehrenformation auf den Annaturmplatz zu Euskirchen und präsentierte den Euskirchener Bürgern einen würdevollen und rundum gelungenen Jubiläumszapfenstreich zum 75-jährigen Bestehen der Prinzengarde Euskirchen 1938 e.V..

2013 Zapfenstreich Montage (© Georg Harzheim)

2013 Zapfenstreich Montage (© Georg Harzheim)

Jede Formation bzw. Teile der Formationen der Prinzengarde Euskirchen hatte zur Durchführung des Jubiläumszapfenstreiches ihre individuelle Aufgabe zu geteilt bekommen. Fazit: Alle nahmen Ihre Aufgabe ernst und lösten diese zur vollsten Zufriedenheit der gesamten Garde. Euch allen ist zu danken, dass diese Veranstaltung ein voller Erfolg geworden ist. (geha)

Pressestimmen: Kölnische Rundschau , Kölner Stadtanzeiger

Comments are closed