Os Prinzenjarde

Geschätzte Lesezeit: 1 Minute

Text / Musik: Sebastian Lambertz


Wenn jedes Johr em Karnevall
dat Volk wied radedoll,
die Prinzenjarde opmarschiert
met Kääls von hondert Zoll.
Dä Kommandant rööf: “Opjepass!
on zällt jefälligs aff.
Jetz wied jedanz für Tollität
on söngt dobei met Kraff:“

Refrain:
Dat ös die Prinzenjarde,
voll Schneid on Temprament.
Sie schrieb auf ihrer Fahne:
“Dem Muckertum ein End!“
Hell schmettern die Fanfaren,
Humor vell Freud on Wetz.
Alaaf die Prinzenjarde,
mir blieve bei Ruut – Wiess,
Alaaf die Prinzenjarde,
mir blieve bei Ruut – Wiess!

Kütt dann der Rusemondachszoch
de Stross eraff marschiert;
der Musikzoch met däm Kornel
on dann die Kompanie.
Et Danzmarieche met Elan
deht danze für os all,
die schwer Kanon kütt henge drahn
on bröllt bei jedem Knall:

Refrain:
Dat ös die Prinzenjarde,
voll Schneid on Temprament. …

On Densdachs op dem “Aale Maat“,
Manöver wied jemaht,
bei Eazezupp met Speck on Würsch,
janz selde en ihr Aat.
Mer sieht bei Prinzens dann ze Jass,esu manche brave Mann;
wenn dä dann hätt die Zupp jeschlürf,
fängk er zo sönge ahn:

Refrain:
Dat ös die Prinzenjarde,
voll Schneid on Temprament. …


Bemerkung: Der Text wurde, bis auf ein paar kleine Änderungen dem Liederheft “Sang und Klang im Euskirchener Karneval“ von Franz Sievernich unter Mitwirkung von Matthias Honnef entnommen.

Kommentare sind geschlossen