Die Entstehungsgeschichte von Oeskerche, Oeskerche,…

An der Entstehung unser Heimatliedes “OESKERCHE, OESKERCHE, HEIMATSTÄDTCHE FEIN” hat die Prinzengarde einen besonderen Anteil.

So war in der regionalen Presse am Freitag, 23. Dezember 1938 zu lesen: „Die Prinzengarde hatte in einem Preisausschreiben die Heimatdichter auf den Plan gerufen, die mit einem Karnevalslied zur Gestaltung des Euskirchener Karnevals beitragen sollten. Groß war die Zahl der Einsendungen […] Den ersten Preis erhielt das Liedchen „Oeskerchene Heimatstädtche fein“, für dessen Text Herr Werner Kirfel und für die Musik Kapellmeister Honnef verantwortlich zeichneten.“

Dem Komponisten Matthias Honnef und dem Texter Werner Kirfel möchten wir, mit freundlicher Genehmigung beider Familien, ein paar besondere Worte widmen:


Matthias HonnefMatthias Honnef wurde am 21.09.1909 in Euskirchen geboren. Er wurde “Staatlich Geprüfter Musiklehrer“, der als Freiberufler Klavier, Geige und Akkordeon unterrichtete. Er war Ehrenoffizier der Prinzengarde und komponierte u.a. auch den Mariechentanz seiner, unserer Garde.
Aber auch als Mitglied der Narrenzunft, Sebastianus Schützen, Kathol. Arbeitnehmer-Bewegung und des Harmonievereins war er maßgeblich am vaterstädtischen Geschehen beteiligt. Unvergessen bleibt auch sein Wirken in der Combo „Goldene Sieben“ vor dem Kriege und der Combo „Silberne Sieben“ nach dem Kriege.
Matthias Honnef starb am 29.01.1997 in Euskirchen.


Werner KirfelWerner Kirfel wurde am 22.09.1908 in Mechernich geboren. Er war in einem Euskirchener Unternehmen als Revisor tätig. Als beliebter Conférencier und Schultheiß leitete er Karnevalssitzungen und Bunte Nachmittage.
Werner Kirfel war Mitglied der Prinzengarde. In der Session 1938/39 ging er als “Prinz Werner I.“ in die Geschichte unserer Vaterstadt ein. Sein Motto: “In Jubel und Trubel bei fröhlichem Singen, will über Euskirchen mein Zepter ich schwingen!“ Er zog 1949 mit seiner Familie nach Aachen, wo er ebenfalls aktiv im Karneval tätig war. Er verlor jedoch nie die enge Bindung zu seiner Heimatstadt Euskirchen.
Werner Kirfel starb am 25.03.1993 in Aachen.


 

Kommentare sind geschlossen