Das Knübbelchen in Palmersheim

Geschätzte Lesezeit: 2 Minuten

„Alle Jahre wieder …“, nein, es ist noch nicht Weihnachten, aber für 42 Kinder der Prinzengarde Euskirchen mag der heutige Auftritt in Palmersheim so vorgekommen sein. Denn das lange Warten hatte ein Ende, die Monate des Trainings machten sich nun bezahlt.

Das Knübbelchen des Traditionsvereins war heute am 4. November 2017 zu ihrem ersten Auftritt der Karnevalssession 2017/2018 in Palmersheim aufmarschiert. Fast vollzählig angetreten präsentierten die Mädchen und Jungs im Alter zwischen zwei und 18 Jahren ihr Können vor dem Publikum. Auf anfänglicher Nervosität folgte alsbald ein großartiges Bühnenbild in Weiß und Rot. Ein wahrer Flohzirkus, für den die Bühne schnell zu klein wurde.

Das Garde- und Showtanztreffen in Palmersheim ist traditionsgemäß einer der ersten Veranstaltungen der Region, an dem die Traditions- und Tanzsportvereine nach der Sommerpause ihre neuen Choreografien vorstellen. Am heutigen Tag haben sich etwa 50 Vereine in 12 Stunden nonstop die Klinke buchstäblich in die Hand gedrückt.

An dieser Stelle möchten wir die Menschen vorstellen, die zum Erfolg der diesjährigen Aufstellung mit 50 aktiven Kindern beigetragen haben. Die Formationsführerin ist Kristina Tews, die durch ihre Stellvertreterin Sandra Jammertzheim tatkräftig unterstützt wird. Die Trainerinnen und Trainer sind Barbara Kerzmann, Louisa Nöthen und Kristina Tews für die Mädchen sowie Sascha Kremp, ehemaliger Tanzcorpsführer der Garde, für die Jungs.

Wir wünschen der Formation viel Energie und Ausdauer und vor allem ganz viel Freude an diesem traditionsreichen Tanzsport, auf dass wir in den nächsten Monaten der Karnevalssession in die vielen strahlenden Gesichter der Kinder blicken dürfen. Denn sie sind die Zukunft unseres Brauchtums.

Text und Fotos: Jens Pesch

Kommentare sind geschlossen